StartseiteStartseite

Aktuelles

06.12.2022

Begegnungsstätte DRK Neuried

Weiterlesen

13.12.2022

Blutspendetermin Neuried Ichenheim

Spendezeiten:  14:30 bis 19:00 Uhr Adresse:  Langenrothalle, Im Langenrot 2, 77743 Neuried
Weiterlesen

Blutspende

BLUTSPENDE

Jeder kann plötzlich in die Situation kommen, Blut zu benötigen.

Blutspenden beim DRK kann daher Leben retten!

  • Datum: 13. Dezember 2022
  • Wo: Langenrothalle Im Langenrot 2 - 77743 Neuried
  • Unser Dankeschön an Sie: -Gulasch To Go-

Damit Abstandsregeln eingehalten werden können, ist eine effektive

Steuerung des Besucherstroms erforderlich. Hierzu wurde ein

Terminreservierungssystem installiert. Wir bitten Sie daher dringend,

sich für Ihre Blutspende unter nachfolgendem Link zu registrieren:

Link: https://www.blutspende.de/blutspendeter.../termine/263138...

Über den Link können Sie Ihre persönliche Terminreservierung

vornehmen.

Nach den Erfahrungen des Blutspendedienstes hat dieser Service zur

Reduzierung von Wartezeiten geführt. Die Gesundheit und Sicherheit

unserer Spender steht für uns schon immer an erster Stelle. Die bei

einem Blutspendetermin bereits bestehenden strengen Hygienevorschriften

wurden seit Beginn der Coronapandemie verschärft.

Weitere Blutspendetermine oder Informationen erhalten Sie unter

www.blutspende.de oder unter der gebührenfreien Service-Hotline 0800-11

949 11.

Wichtig: Bitte zur Blutspende den Personal- und Spendeausweis mitbringen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

DRK - Ortsverein Neuried e.V.

Neues Fahrzeug

Feierliche Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges für Projekt „Helfer vor Ort“
Passend zum tollen Frühlingswetter gab es am Dienstag beim DRK-Ortsverein Neuried
e.V. strahlende Gesichter. Auf Einladung des 1. Vorsitzenden Uwe Bertsch waren neben
Mitgliedern des Vorstandes und der Bereitschaft zahlreiche Gäste erschienen, um der
feierlichen Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges für die „Helfer vor Ort“ beizuwohnen.
Die Gemeinde Neuried war durch Bürgermeister Uhrich und die Fraktionsvorsitzenden des
Gemeinderates Uta Adam, Hans-Jörg Hosch, Gerhard Moser und Friedhelm Tscherter
vertreten.
Weiterhin konnte Uwe Bertsch folgende Gäste begrüßen:
- Marco Fischer (Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau)
- Franz-Josef Haas
- Sigrid Lettau (1. Vorsitzende DRK-Kreisverband Lahr)
- Michaela Matt (Firma Alex Holzbau)
- Frau Marianne Möckel
- Roland Reichenbach (Motor- und Radsportverein)
- Manfred Seebacher (Autohaus Seebacher)
In seiner Begrüßungsrede erläuterte Uwe Bertsch noch einmal die Hintergründe des
Projektes „Helfer vor Ort“. Dieser schließt die Lücke zwischen dem Ersthelfer und dem
Rettungsdienst. Im Falle eines Notrufes wird der “Helfer vor Ort” parallel zum
Rettungsdienst alarmiert, so dass dieser im Regelfall schon nach 5 Minuten am Notfallort
eintrifft und die ersten lebensrettenden Maßnahmen ergreifen kann, bis der Rettungsdienst
eintrifft. Dass sich das Konzept seit der Einführung im Jahr 2016 bewährt hat, zeigt sich
eindrucksvoll an der Zahl von bisher 1016 Einsätzen, bei denen insgesamt 1030 Verletzte
versorgt werden konnten.
Als Einsatzfahrzeug steht dem “Helfer vor Ort” seit 2017 ein VW Caddy zur Verfügung.
Das Fahrzeug wurde damals gebraucht gekauft, ist schon 18 Jahre alt und entsprechend
„ausgelutscht“. Somit musste dringend Ersatz her. Ende 2021 hatte sich daher Uwe
Bertsch mit Bürgermeister Uhrich in Verbindung gesetzt, der sofort seine volle
Unterstützung zugesagt hatte. Er initiierte Werbung über die Gemeinde Neuried und setzte
sich mit der Sparkasse Offenburg/Ortenau in Verbindung, um eine Förderung zu
erreichen. Der Gemeinderat unterstützte die Anschaffung mit 20% der Kosten.
Uwe Bertsch bedankte sich bei Bürgermeister Uhrich und den Fraktionsvorsitzenden für
die Unterstützung der Gemeinde und des Gemeinderates.


Weiterhin bedankte er sich bei folgenden Spendern:

- Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau 10.000,00€
- Eismanufaktur Herr Selimagic 2.713,00€
- Firma Alex Holzbau 2.500,00€
- Frau Möckel 2.000,00€
- E-Werk Mittelbaden 1.000,00€
- Motor- und Radsportverein 1.000,00€
Das Autohaus Seebacher unterstützte die Anschaffung mit 910,00€ für Zubehörteile und
übernahm die gesamte Abwicklung mit dem VW-Werk, das einen Rabatt von 30%
gewährte.
Durch viele kleine und große Spenden der Bevölkerung der Gemeinde Neuried kam ein
Betrag von 6.300,00€ zustande.
Uwe Bertsch bedankte sich weiterhin bei der Kreisvorsitzenden Sigrid Lettau für die
Genehmigung der Anschaffung und beim Vorstand des DRK-Ortsvereins Neuried, der aus
dem Eigenkapital des Ortsvereins 12.100,00€ für den Kauf genehmigte.
Der besondere Dank ging an alle aktiven Helfer, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die
Woche und 52 Wochen im Jahr die Einsatzbereitschaft sicherstellten.
Bürgermeister Uhrich bedankte sich in seiner Rede für das besondere Engagement von
Uwe Bertsch bei der Anschaffung des neuen Fahrzeuges. Es sei ihm leichtgefallen, diese
Aktion zu unterstützen, da sie den Bewohnern der Gemeinde Neuried zu Gute kommt.
Insbesondere die beeindruckende Zahl von Einsätzen zeige die Wichtigkeit für die
Sicherheit der Bevölkerung. Bürgermeister Uhrich bedankte sich bei den zahlreichen
Spendern. Sein besonderer Dank galt den Helfern des Ortsvereins.
Herr Marco Fischer von der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau bedankte
sich für die Einladung. Er zeigte sich beeindruckt von den Einsatzzahlen.
Die Unterstützung für die Anschaffung des Fahrzeuges passe ideal zum Konzept der
Regionalstiftung. Die Sparkasse Offenburg/Ortenau habe sich als Bank, die in der Region
verwurzelt ist, die Aufgabe gesetzt, soziale Projekt in der Region zu unterstützen. Seit ihrer
Gründung im Jahr 2011 hat die Regionalstiftung soziale Projekte mit insgesamt 16
Millionen Euro unterstützt. Allein für das Jahr 2022 sind dafür 1,78 Millionen Euro
vorgesehen. Herr Fischer bedankte sich bei den Helfern des Ortsverein Neuried für ihr
Engagement.Die 1. Vorsitzende des Kreisverbandes Lahr, Sigrid Lettau, bedankte sich bei allen
Spendern für die Unterstützung des Projektes. Es sei ihr leicht gefallen, die Anschaffung des Fahrzeuges zu genehmigen, da alles solide finanziert sei und daher keine Gefahr
bestanden habe, dass sich der Ortsverein finanziell übernehme. Ihr besonderer Dank galt den Helfern für ihr Engagement.

Aktive Lebensretter gesucht!

 

Wir möchte gerne unseren Arbeitskreis Helfer vor Ort (HvO) personell erweitern.

Die HvO werden im Bedarfsfall von der Leitstelle Ortenau über Funkmeldeempfänger alarmiert. Der Aufgabenbereich der HvO erstreckt sich auf erweiterte Hilfeleistungen bzw. Erstversorgungen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Die Mitglieder der HvO sind Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Neuried, welche eine gezielte Aus- oder Weiterbildung im DRK durchlaufen haben und somit die Qualifizierung für die Mitwirkung in dem Arbeitskreis HvO erlangten. Die Aus- und Fortbildungsabschnitte werden finanziell vom DRK OV Neuried e.V. komplett getragen.

 

·       Wohnst oder arbeitest du in der Gemeinde Neuried?

·       Willst du Mitmenschen helfen?

·       Bis du bereit dich weiterzubilden?

 Wenn diese drei Punkte auf dich zutreffen, kontaktieren die Bereitschaftsleitung  

unter 015782992065 per Whats App oder Anruf

gerne auch per Mail bereitschaftsleitung(at)drk-neuried.de

 

Fahrzeug Übergabe

Neues Fahrzeug für den DRK OV Neuried e.V.

 

Der DRK Ortsverein Neuried engagiert sich seit vielen Jahren im Sanitätsdienst und Bevölkerungsschutz. Nachdem im Bereich des Ortsvereins der Arbeitskreis „Helfer vor Ort“ die Erstversorgung von Verletzten in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst optimiert worden ist, wurde bereits im Dezember 2018 mit der Gründung einer Fachgruppe „Unterkunft und Soziale Betreuung“  die Einsatzbereitschaft des Ortsvereins erweitert.

Diese Gruppe hat die Aufgabe, kurzfristig Notunterkünfte für betroffene Personen einzurichten. Die Fachgruppe besteht zurzeit aus einem Gruppenführer und fünf Helfern und Helferinnen, wobei drei den Fachlehrgang Betreuungsdienst erfolgreich absolviert haben.

 

Das Landratsamt Ortenaukreis Abteilung Katastrophen- und Bevölkerungsschutz vertreten durch Herr Arndt, übergibt dem DRK Ortsverein Neuried e.V., für die Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe einen VW Crafter. Mit diesem Fahrzeug werden im Einsatzfall die Mitglieder und Mitgliederinnen  der Fachgruppe an die Einsatzstelle gebracht, um zusammen mit weiteren Einsatzkräften eine Notunterkunft einzurichten und zu betreiben.

 

Der DRK Ortsverein Neuried e.V. ist ein vielseitiger Verein, der neben dem neuen Aufgabenbereich Unterkunft schon seit Jahren den Bevölkerungsschutz und die Einsatzeinheit mit Ihrer Sanitätsgruppe sowie dem  mit eigenen Mitteln finanzierten Rettungswagen unterstützt. Zu den Einsätzen im letzten Jahr zählten u.a. die Evakuierung von Personen in Lahr wegen eines Bombenfundes sowie der Großbrand „Piraten in Batavia“ im Europa Park. Thorsten Hansert, Gruppenführer der Fachgruppe Unterkunft, hofft, dass mit dem neuen Aufgabenbereich Unterkunft auch das Interesse der Bevölkerung an der Arbeit des Roten Kreuzes geweckt wird und dadurch auch neue Mitglieder und Mitgliederinnen für den DRK Ortsverein gewonnen werden können.

Foto: Thorsten Hansert

Text: André Göppert